ANLEI 4.0

Für das letzte Quartal 2010 ist die Fertigstellung der ANLEI-Version 4.0 zur Inbetriebnahme geplant. Schwerpunkte dieser Version sind:

  • Einsatz der aktuellen Version 11 der Entwicklungsumgebung PowerBuilder,
  • Vorbereitung der Anbindung eines DV-Verfahrens zur Steuerung der Hilfeplankonferenzen, welches für 2011 geplant ist und sich aktuell in der Entwicklung befindet,
  • Weiterentwicklung der Schriftstückerstellung hin zu einer Unabhängigkeit von der jeweiligen Office-Version und
  • eine Vielzahl von Erweiterungen zur Steigerung der Bearbeitungseffizienz und Verbesserung der Ergonomie.

Landschaftsverband Westfalen-Lippe: Anbindung von ANLEI an das ECM

Seit Mitte 2010 steht die Anbindung von ANLEI an das ECM des Landschaftsverbandes zur Verfügung. Dadurch wird es den Anwendern der Abteilung Soziales zukünftig möglich, aus ANLEI heraus Schreiben zu archivieren und eingegangenen Schriftverkehr im ECM kontextbezogen aufzurufen.
Ab Beginn des Kindergartenjahres 2010/2011 bearbeiten die Mitarbeiter des Landschaftsverbandes auch die einzelfallbezogenen Leistungen an Kindertagesstätten mit ANLEI.

Landschaftsverband Rheinland: ANLEI produktiv seit Oktober 2009

Seit Anfang Oktober 2009 wird ANLEI produktiv beim Landschaftsverband Rheinland eingesetzt. Über einen Zeitraum von 4 Monaten wurden sukzessive alle zukünftigen Nutzer in der Anwendung geschult, so dass mittlerweile rund 430 Anwender alle neu beantragten Leistungen nach SGB XII mit ANLEI bearbeiten. ANLEI ist an die SAP Module GP, FI und SD sowie ein Dokumentenmanagementsystem angebunden. Die Übernahme der Bestandsfälle in das neue Verfahren ist im Gange. Das der Einführung vorausgegangene Projekt wurde von der ANLEI-Service GmbH maßgeblich unterstützt. Aktuell befindet sich das ANLEI-Release 4.0 im Test mit dem Ziel, es zeitnah produktiv zu schalten.

Integriertes Berichtssystem: Einbindung in die ETL-Prozesse

Die Einbindung der datenbankinternen ANLEI-Module in die ETL-Prozesse des Integrierten Berichtssystems ist abgeschlossen. Die Übertragbarkeit auf andere Anwender ist zukünftig noch einfacher.

ANLEI 3.11 – Einrichtungen und Dienste

Mit Inbetriebnahme des ANLEI-Release 3.11 wurde das Verfahren zur Pflege von Einrichtungen und Diensten ebenfalls um die Anforderungen, die sich aus der neuen personenzentrierten Steuerung ergeben, erweitert. Nun ist auch die Aufnahme von Vergütungen auf Minutenbasis möglich.

ANLEI 3.11

Zum Jahresende 2009 ging beim LWV Hessen das ANLEI-Release 3.11 in Produktion. Highlights dieser Version sind:

  • Erweiterung der Leistungsbewilligung und -abrechnung um Anforderungen neuer Finanzierungsstrukturen (Personenzentrierte Steuerung)
  • Eingabe und Verarbeitung von Verbindlichkeiten
  • Erweiterung der Finanzwesen-Schnittstelle zum AB-Data-Finanzwesen zur Buchung von investiven Aufwänden im Finanzhaushalt und der Anlagenbuchhaltung
  • Anpassung der Zentralen Adressdatei an aktuelle Entwicklungen

Landschaftsverband Westfalen-Lippe: Anbindung an NKF

Zum 1. Januar 2010 wird ANLEI an das Neue Kommunale Finanzwesen (NKF) des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe angebunden. Hierzu war eine grundlegende Neukonzeption der Schnittstellen von ANLEI an das SAP Modul PSCD notwendig. In das Projekt war die ANLEI-Service GmbH maßgeblich für Konzeption und Realisierung eingebunden.

Integriertes Berichtssystem: Erweiterung für DOPPIK

Das Integrierte Berichtssystem wurde durch Aufnahme der doppikspezifischen Dimensionen umfassend modernisiert und erweitert. Hinzu gekommen ist auch eine detaillierte Aufschlüsselung der bewilligten Leistungen in die verschiedenen Finanzierungsformen Metzler, Leistungsfinanzierung nach IBRP, Personenzentrierte Steuerung (PerSEH) und Pflegeleistungen. Durch die Verwendung von datenbankinternen ANLEI-Modulen wird die Übertragbarkeit auf andere Anwender zukünftig noch einfacher.

ANLEI 3.8

Seit Juni 2008 ist das ANLEI-Release 3.8 beim LWV Hessen produktiv. Dieses enthält umfangreiche Änderungen in der Finanzwesen-Schnittstelle, damit der LWV Hessen ab 01.01.2009 doppisch buchen kann.

Maschinelle Abrechnung mit Einrichtungen (MASS)

Das auf ANLEI aufbauende System zur maschinellen Abrechnung mit Einrichtungen wird im Rahmen der Abrechnung mit immer mehr Leistungserbringern in Hessen eingesetzt. Auf Grundlage der gewonnenen Erfahrungen wurden die Modalitäten nochmals verbessert, so dass nun eine umfassende Abrechnung inkl. von Rückrechnungen möglich ist.